Feldwerk und Imkerei Büter suchen Bienenpaten

Sei ein Freund der Bienen, komm, wir helfen ihnen!

Das globale Artensterben hat große Ausmaße angenommen. Wir als Konsumenten können durch unser Kaufverhalten Einfluss auf Wirtschaftsprozesse und umweltzerstörende Vorhaben nehmen, sind aber auch in unserer direkten Nachbarschaft aufgefordert uns durch unser Verhalten in ökologischen Fragen einzubringen. Schließlich sind auch wir Teil des Ganzen und unser Handeln ermöglicht uns in einer lebenswerten Umwelt zu leben, aus der letztendlich auch die Lebensmittel kommen, von denen wir leben.

Honigbienen sind seit der Einschleppung der asiatischen Varroa-Milbe vor ca. 30 Jahren auf die Fürsorge der Imker angewiesen, da ohne die Imker die Bienen sonst innerhalb weniger Jahre eingehen würden.

Bienenpatenschaften

Unser Problem

Da wir als Berufsimker seit nunmehr fast 30 Jahren Bienen züchten, vermehren und halten, sind wir im besonderen Masse von Umweltveränderungen betroffen und erfahren diese zuerst.

Die intensive Nutzung der Landschaft durch Bebauung und Landwirtschaft, sowie die Einschränkungen der Nutzung von großen Heide und Naturschutzgebieten, die den Imkern bisher immer zur Versorgung der Bienen zur Verfügung standen, führen zu einer immer kleiner werdenden „Weidefläche“ unserer Bienen .

Die klimatischen Veränderungen durch extreme Trockenheit oder ausbleibende Winter führen zu schwierigen Bedingungen wie Pollen= Eiweißmangel im Spätsommer oder immer früheren Blühbeginnen (Raps/Obst), wodurch die Versorgungssituation der Bienen problematischer wird.

Unser Vorschlag

Werden Sie Bienenpate und unterstützen Sie uns und die Bienen in Ihrer Umgebung durch Ihre Hilfe !

Für 49.-€ /Jahr und Bienenvolk lassen wir von einem benachbarten Landwirt 25 m² Acker für 2 Jahre in eine Bienen-Blühfläche umwandeln, darüber hinaus bekommen Sie von uns ein Glas Feldwerkhonig als Dankeschön und eine Blühpaten-Urkunde. Abholung bzw. Zusendung nach Absprache mit unserem Imker unter 05228 – 7446.

Sollten Sie ein Geburtstagsgeschenk suchen, setzen wir den zu Beschenkenden als Adressat ein.

Ab 10 Bienenvölker-Patenschaften erhalten Sie die Möglichkeit unsere Imkerei von „innen“ kennen zu lernen ,inclusive der Besichtigung eines Bienenvolkes. Die dafür nötige Schutzausrüstung wird selbstverständlich von uns zur Verfügung gestellt.

Wie funktioniert es? Ganz einfach!

Wir bringen Landwirte, unseren Imker und Bienenpaten zusammen. Für 49€ könnt Ihr eine Bienenpatenschaft erwerben. Ein Teil fließt in die Hände des Imkers zur Unterstützung der Bienenzucht und ein Teil wird in die Anlage von Blühflächen investiert. Im kommenden und den nächsten Frühjahren werden unsere Landwirte die ausgewiesenen Flächen mit einer vielfältigen Blühmischung besäen. Alles was wir dafür brauchen seid ihr, unsere Feldhelden und Bienenhelden. Mit jeder verkaufter Bienenpatenschaft wächst unser Feldwerk zu einem wichtigen Lebensraum für Insekten, Vögel und Säugetiere und vor allem auch unserer Biene. Mit Eurer Unterstützung können wir es schaffen! Werdet Bienenpate!

Wie funktionieren die Bienenpatenschaften? Ganz einfach!

  • Für jede abgeschlossene Bienenpatenschaft für 49€ bestellen wir 25 m² Blumenwiese für 2 Jahre auf einer unserer ausgewiesenen Flächen
  • Neben der Blumenwiese erhält jeder Pate ein Glas frischen Feldwerkhonig
  • Wir kümmern uns um die Bestellung und Pflege der Flächen und schaffen somit Lebensraum für unzählige Insekten und weitere Tierarten.
  • Unterschiedliche Standorte sorgen für breit gestreute Lebensräume.
  • Für die nächste stattfindende Aussaat Ende April oder Mitte September sammeln wir Eure Patenschaften bis zur jeweiligen Aussaat.

Sollten Sie Interesse an einer längerfristigen Patenschaft oder anderen Naturschutzmaßnahmen anstreben, sprechen Sie uns jederzeit an. Wir besprechen mit Ihnen gerne alternative Möglichkeiten. Weitere Informationen finden Sie unter dem Punkt Unternehmenskooperationen.

Was passiert mit Eurem Patenschaftsgeld?

Eine Hälfte des Patenschaftsgeldes verbleibt bei Feldwerk und fließt zum Teil an den Landwirt, der mit unserem gestellten Saatgut die Flächen bestellt. Der Restbetrag wird in die Weiterentwicklung der Plattform und neue Projektideen gesteckt. Die andere Hälfte kommt unserem Imker zu Gute, der diese in sein Bienenvolk investiert.